Satzung

Die Satzung vom 06.03.2003 beschlossen und wurde auf der Mitgliederversammlung am 02.03.2007 und im Jahr 2010 erneut an einigen Stellen geändert.
Die letzte strukturell wichtige Satzungsänderung aus der Wahlversammlung am 06. März 2010 war die Verkleinerung des Vorstands von 9 auf bis zu 5 Mitglieder.

Die Satzung wird zusätzlich gesichert über einen Ethik-Kodex.
Der Ethik-Kodex wird ggf. durch eine Ethik-Kommission bewacht und durchgesetzt.

Satzungsauszug:

§ 1
Name und Sitz


1. Der Verein führt den Namen
„International Federation for Employment and Recruitment e.V."
...

§ 2
Zweck und Aufgaben


1. Der International Federation for Employment and Recruitment fördert die qualifizierte und zielgerichtete Vermittlung von Arbeitsstellen an Arbeitsuchende im gesamten Gebiet der Europäischen Union mit dem Ziel der dauerhaften Beschäftigung und beruflichen Entwicklung der Arbeitsuchenden.

Die Förderung des Vereinszwecks wird insbesondere erreicht, indem

a. Arbeits- und Erfahrungsaustausch-Gruppen mit dem Ziel des Erfahrungsaustauschs für aktiv tätige Personalvermittler bzw. mit der Vermittlung oder Beschaffung von Arbeitsstellen oder Arbeitsuchenden Beschäftigten, gegründet und gefördert werden;

b. Maßnahmen zum Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene auch mit Hilfe europäischer oder anderer Fördermittel eingerichtet und gefördert werden;

c. Netzwerkbildende Maßnahmen initiiert und unterstützt werden;

d. Erhebungen und Untersuchungen auf dem Tätigkeitsfeld der Arbeits- und Personalvermittlung bzw. -beschaffung durchgeführt werden;

e. aus Vertretern der Praxis und der Bildung Arbeitskreise gebildet werden, die wiederum der Praxis und Bildung Anregungen und Informationen geben;

f. Bildungsmaßnahmen, die auch für Nichtmitglieder zugänglich sind, für in der Personal- und Arbeitsvermittlung bzw. Personalbeschaffung tätige Personen und andere Führungskräfte durchgeführt werden;

g. die Mitglieder durch Informationsweitergabe auf Basis einer gemeinsamen Kommunikationsplattform bei der Entwicklung einer anforderungsgerechten und qualifizierten Personal- und Arbeitsvermittlung bzw. -beschaffung aktiv unterstützt werden;

h. die Mitglieder durch Förderung intensiver Kooperationen in ihrem jeweiligen Bestreben der Vermittlung im europäischen Raum unterstützt werden;

i. für die die Mitglieder betreffenden Fragen öffentliche Stellungnahmen erarbeitet und öffentlich dargestellt werden;

j. Kooperationen mit den wichtigen, die Verbandthemen betreffenden, nationalen und internationalen Verwaltungen, Verbänden und sonstigen Institutionen angestrebt werden;

k. Maßnahmen und Bildungsveranstaltungen für die Entwicklung der Personal- und Arbeitsvermittlung bzw. Personalbeschaffung gefördert werden;

l. in europäischen Ländern, in welchen die Personal- und Arbeitsvermittlung noch nicht als Berufsbild etabliert ist, berufsbildentwickelnde und -fördernde Maßnahmen mit dem Ziel der Berufsbildentwicklung unterstützt werden. Diese Unterstützung schließt die Imagebildung, Lobbyarbeit sowie Bildungs- und Informationsveranstaltungen mit ein. Hierzu darf sich der Verein vor Ort der Mitwirkung von Hilfspersonen im Sinne des § 57 Abs. 1 Satz 2 der Abgabenordnung bedienen;

m. die Errichtung von nationalen Schieds- und Beschwerdestellen gefördert wird. Der Verband unterhält eine internationale Schieds- und Beschwerdestelle, an die sich die Mitglieder, wie auch deren Kunden und Klienten (Arbeitsuchende und Arbeitgeber) wenden können.

2. Es darf keine Person oder Institution durch Ausgaben, die den Zwecken des International Federation for Employment and Recruitment fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 
© Novotrend GmbH